Aktionen

Öhri, Chrysostomus

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Donat Büchel | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *26.9.1897 Ruggell, †22.10.1961 Spital Grabs (SG), von Ruggell, wohnhaft in Ruggell. Sohn des Landwirts Sebastian und der Wilhelmine, geb. Büchel, neun Geschwister.  20.11.1916 Berta Senti (*17.4.1890, †13.7.1949), sieben Kinder. Müllerlehre in Gamprin. 1922–30 führte Öhri die Mühle in Eschen und 1930–40 die Gemeindemühle in Ruggell, danach war er als Landwirt tätig. 1927–30 Mitglied des Ruggeller Gemeinderats (VP). 1939 in stiller Wahl in den Landtag gewählt, 1939–45 Landtagsabgeordneter (VU), 1945 bis Februar 1953 stv. Landtagsabgeordneter, zeitweilig Mitglied der Finanzkommission und des Landesausschusses. Anders als ein Grossteil der Landwirte machte sich Öhri für die Einführung der AHV stark. Präsident der Sennereigenossenschaft Ruggell und Initiant der Ruggeller Tiefkühlanlage.

Literatur

Vogt: Landtag, 1988; R. Öhri et al.: Politische Arbeit für Ruggell, 2004, 19, 22.

Nachrufe

LVa., 25.10.1961; LVbl., 26.10.1961.

Zitierweise

Donat Büchel, «Öhri, Chrysostomus», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Öhri,_Chrysostomus, abgerufen am 23.2.2019.