Aktionen

Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch (ABGB)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Elisabeth Berger | Stand: 31.12.2011

Weitestgehend vom Naturrecht beeinflusste Kodifikation des gesamten bürgerlichen Rechts; in Österreich am 1.1.1812 in Kraft getreten und in Liechtenstein mit fürstlicher Verordnung vom 18.2.1812 rezipiert. Da die liechtensteinische Erbfolgeordnung von 1809 in Geltung blieb, trat das Erbrecht des österreichischen ABGB in Liechtenstein erst aufgrund des Erbrechtspatents von 1846 in Kraft. Die Privatrechtsentwicklung in Liechtenstein ging zunächst mit jener in Österreich konform, bis 1843 in Form einer «automatischen» Rezeption aller Nachtragsverordnungen und Erläuterungen. Die grosse Teilrevision des österreichischen ABGB durch die Novellen von 1914, 1915 und 1916 machte Liechtenstein nicht mit. Stattdessen war eine Neukodifikation des liechtensteinischen Privatrechts geplant, die sich an der moderneren Konzeption und dem präziseren Inhalt der schweizerischen Zivilrechtskodifikation (ZGB und OR) orientieren sollte. Vom «Liechtensteinischen Zivilgesetzbuch» wurden nur das Sachenrecht von 1922 sowie das Personen- und Gesellschaftsrecht von 1926 und 1928 verwirklicht. Umfangreiche Eingriffe in das liechtensteinische ABGB mit dem Ziel einer grundlegenden Modernisierung erfolgten besonders im Zug der Justizrechtsreform der 1970er Jahre, wovon u.a. Eherecht, Arbeitsvertrag und Mieterschutz betroffen waren, sowie durch die Ehe- und Familienrechtsreform von 1993.

Literatur

  • Wilhelm Brauneder: Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage, Bd. 1, Berlin 2004, Sp. 146–155.
  • Elisabeth Berger: 190 Jahre ABGB in Liechtenstein, in: Liechtensteinische Juristen-Zeitung, Jg. 23 (2002), S. 27–36.
  • Elisabeth Berger (Hg.): Eine Zivilrechtsordnung für Liechtenstein. Die Entwürfe des Landvogts Joseph Schuppler, Frankfurt am Main 1999 (= Rechts- und sozialwissenschaftliche Reihe, Bd. 22).
  • Wilhelm Brauneder: 175 Jahre «Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch» in Liechtenstein, in: Liechtensteinische Juristen-Zeitung, Jg. 9 (1988), S. 94–103.

Zitierweise

Elisabeth Berger, «Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch (ABGB)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Allgemeines_bürgerliches_Gesetzbuch_(ABGB), abgerufen am 19.2.2019.