Aktionen

Anger, Clemens

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Rupert Tiefenthaler | Stand: 31.12.2011

Landammann. * um 1619, † 6.3.1678 Schaan. Sohn des Hans Ulrich und der Apollonia Ganahl; Angers Bruder Georg, Doktor des kanonischen Rechts, war Churer Domherr und 1664–71 Pfarrer in Feldkirch. Anger stammte aus Nüziders (Vorarlberg) und liess sich Mitte des 17. Jahrhunderts in Schaan nieder.  Katharina Willi, fünf Kinder, darunter der Landammann Christoph. Anger ist zwischen 1668 und 1678 mehrmals als Landammann der Grafschaft Vaduz erwähnt.

Literatur

Andreas Ulmer, Manfred Getzner: Die Geschichte der Dompfarre St. Nikolaus Feldkirch, hg. vom Archiv der Diözese Feldkirch, Bd. 1: Stadt und Pfarre - Pfarrherren - Pfarrkirche (Dom) - Filialkirchen und Kapellen, Feldkirch 1999, S. 193.

Peter Kaiser: Geschichte des Fürstenthums Liechtenstein. Nebst Schilderungen aus Churrätien‘s Vorzeit, Chur 1847, Bd. 1: Text, neu hg. von Arthur Brunhart, Vaduz 1989, S. 473, 477.

Walther Liesching, Paul Vogt: Die Siegel in den Archiven des Fürstentums Liechtenstein bis zum Jahre 1700, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein, Bd. 85 (1985), S. 158;

Zitierweise

Rupert Tiefenthaler, «Anger, Clemens», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Anger,_Clemens, abgerufen am 19.2.2019.