Aktionen

Büchel, Thomas

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Regierungschef-Stellvertreter und Landtagsabgeordneter. *15.7.1952 Vaduz, von Balzers, wohnhaft in Schaan. Sohn des Lehrers Hugo und der Elwina, geb. Hasler, zehn Geschwister, u.a. Intendant Alois.  4.4.1977 Corina Kindle (*7.7.1952), drei Kinder. 1965–68 Realschule in Vaduz, 1968–71 Chemielaborantenlehre in Schaan, 1975–84 Studium der Chemie in Zürich, Dipl.-Chem. 1985–93 Leiter des wissenschaftlichen Dienstes der Ivoclar Vivadent AG, Schaan, 1986–92 Dozent an der Liechtensteinischen Ingenieurschule. Februar 1993 bis Oktober 1993 Landtagsabgeordneter (FBP), Mitglied der Aussenpolitischen Kommission. Bei den Landtagswahlen im Oktober 1993 erneut gewählt, legte Büchel im Nachgang seiner Wahl in die Regierung vom 15.12.1993 sein Mandat als Landtagsabgeordneter nieder. 1993–97 Regierungschef-Stellvertreter mit den Ressorts Inneres, Bildung sowie Umwelt, Land- und Waldwirtschaft. Bei den Landtagswahlen 1997 Kandidat der FBP für das Amt des Regierungschefs. 1998–2000 Geschäftsführer der Thermoselect AG in Liechtenstein, seit 2001 selbständig: Verwaltungsrat und Geschäftsführer der TCC, Chemicals & Consulting Est. Mitglied des Vorstands der LGU und 1994–97 des Technikumsrats des Neu-Technikums Buchs, seit 1999 Präsident der Vereinigung Bäuerlicher Organisationen, seit 2001 Verwaltungsrat der OLMA-Messen St. Gallen, seit 2002 Präsident des Stiftungsrats des Liechtensteinischen Landesspitals und seit 2004 Mitglied der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI). 1994 Komturkreuz mit Stern des fürstl. liecht. Verdienstordens.

Archive

  • Archiv des Historischen Lexikons des Fürstentums Liechtenstein online (AeHLFL).

Zitierweise

Redaktion, «Büchel, Thomas», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Büchel,_Thomas, abgerufen am 19.4.2019.