Aktionen

Bürkli, Johannes

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Näscher | Stand: 31.12.2011

Priester. *1650 Schaan, † nach September 1693 Triesen, katholisch, von Schaan, Sohn des Landammanns Georg und der Maria, geb. Walser. Bis 1667 Lyzeum in Feldkirch, dann Studium in Dillingen (D), wofür er am 18.3.1668 aus der Leibeigenschaft entlassen wurde, Mag. phil. am 29.7.1670, Priesterweihe am 20.5.1674. Hauskaplan der Familie von Salis und 1678–79 Pfarrprovisor in Zizers (GR). 1682–87 Pfarrer in St. Gallenkirch (Vorarlberg), 1687–91 in Gaschurn (Vorarlberg). 1692 erwähnt als Kaplan in Vaduz, 1692 Pfarrer in Triesen, ab September 1693 erscheint seine Handschrift nicht mehr.

Literatur

  • Franz Näscher: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins, Bd. 2: Berufungen aus den Gemeinden, Vaduz 2009, S. 127.
  • Johann Jacob Simonet: Die katholischen Weltgeistlichen von Graubünden, Chur 1922, S. 213.
  • Johann Baptist Büchel Geschichte der Pfarrei Triesen, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein, Bd. 2 (1902), S. 3–308, hier S. 74.

Zitierweise

Franz Näscher, «Bürkli, Johannes», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Bürkli,_Johannes, abgerufen am 22.4.2019.