Aktionen

Bad Ragaz

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren: Werner Vogler/Redaktion | Stand: 31.12.2011

Politische Gemeinde, Kanton St. Gallen, Wahlkreis Sarganserland, 5499 Einwohner (2011). Um 842/43 Ragaces, bis 1937 Ragaz. Historisch gesehen Sustort an der Tamina und am Rhein. Bad Ragaz lag im Mittelalter und in der Neuzeit im Gebiet der Abtei Pfäfers. Seit 1840 Kurort mit dem Wasser der Thermalquelle des Bades Pfäfers, der auch Gäste aus dem benachbarten Liechtenstein anzieht. 1868 gründete der Architekt Bernhard Simon die Kuranstalt Ragaz-Pfäfers und erbaute neue Kureinrichtungen. Bad Ragaz wurde damit zum Kurort von Weltruf mit einer ersten grossen Blütezeit vor dem Ersten Weltkrieg, an deren wirtschaftliche Prosperität es erst nach der Mitte der 1950er Jahre wieder anknüpfen konnte.

Literatur

  • Werner Vogler: Bad Ragaz, in: Historisches Lexikon Schweiz (HLS), Version vom 08.09.2009.
  • Werner Vogler: Bad Ragaz in alten Ansichten, 31993.
  • Bad Pfäfers, Bad Ragaz 1868–1968, Beiträge von Frick et al., St. Gallen 1968.

Zitierweise

Werner Vogler/Redaktion, «Bad Ragaz», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Bad_Ragaz, abgerufen am 21.4.2019.