Aktionen

Baden-Württemberg

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Andrea Brey | Stand: 31.12.2011

1952 gegründetes Bundesland im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland. Hauptstadt: Stuttgart. 35 752 km², 10 786 000 Einwohner (2011). Die Verbindungen Liechtensteins zu Baden-Württemberg sind kaum erforscht. Wie das Gebiet Liechtensteins gehörten Teile des heutigen Baden-Württembergs 917–1268 zum Herzogtum Schwaben und um 1500–1806 zum Schwäbischen Kreis. Von den ehemaligen Landesherren von Vaduz und Schellenberg stammten die Grafen von Montfort und von Werdenberg als Zweig der Pfalzgrafen von Tübingen und die Grafen von Sulz aus Baden-Württemberg. Als Mitglied des Deutschen Bunds schloss Liechtenstein 1817 ein Freizügigkeitsabkommen mit dem Königreich Württemberg. Enge Kontakte im militärischen Bereich wurden im 19. Jahrhundert mit den Fürstentum Hohenzollern-Hechingen und Hohenzollern-Sigmaringen gepflegt.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ging durch die Lehrerseminare in Schwäbisch Gmünd und Saulgau sowie durch württembergische Schulbücher ein grosser Einfluss auf das liechtensteinische Schulsystem aus. Baden-Württemberg war bis Anfang 20. Jahrhundert eines der Ziele liechtensteinischer Saisonarbeiter und Schwabenkinder. An der Universität Freiburg i.Br. studierten im 19. Jahrhundert liechtensteinische Persönlichkeiten wie Peter Kaiser. 1988 schloss die liechtensteinische Regierung mit der Universität Tübingen eine Vereinbarung über die wissenschaftliche Zusammenarbeit.

Baden-Württemberg führte im Jahr 2000 von allen deutschen Bundesländern die meisten Güter nach Liechtenstein aus (42,4 %). Politische Kontakte bestehen heute durch die Internationale Bodenseekonferenz.

Archive

  • Hauptstaatsarchiv Stuttgart.
  • Generallandesarchiv Karlsruhe.

Literatur

  • Gernot Gürtler: Quo vadis? Aspekte zum «homo migrans» im Fürstentum Liechtenstein, in: Bausteine zur liechtensteinischen Geschichte, Bd. 3 (1999), S. 113–138.
  • Meinrad Schaab, Hansmartin Schwarzmaier: Handbuch der Baden-Württembergischen Geschichte, Bd. 3 (1992–2001).
  • Graham Martin: Das Bildungswesen des Fürstentums Liechtenstein. Nationale und internationale Elemente im Bildungssystem eines europäischen Kleinstaates, Zürich/Sabe 1984.

Zitierweise

Andrea Brey, «Baden-Württemberg», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Baden-Württemberg, abgerufen am 22.2.2019.