Aktionen

Balzer, Simon

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Näscher | Stand: 31.12.2011

Priester. *, 5.12.1812 Chur, †2.5.1887 Triesen, katholisch, Schweizer. Studium der Theologie in Chur, Priesterweihe am 23.9.1837. Bis 1840 Lehrer am Knabenseminar in Chur, 1840–43 Vikar in Bendern, 1843–62 Pfarrer in Triesenberg, 1858 Renovation der Kapelle St. Theodul auf Masescha, 1862–64 Hofkaplan in Schaan (Stellentausch mit Johann Baptist Büchel), 1864–87 Pfarrer in Triesen. Neben der Seelsorge widmete sich Balzer der Homöopathie und Möbelschreinerei. Er gilt als Pionier der Bienenzucht in Liechtenstein, führte mobile Bienenkästen ein («Balzerkasten») und gründete 1858 den ersten liechtensteinischen Bienenzuchtverein.

Literatur

Nachrufe

  • Liechtensteiner Volksblatt, 13.5.1887.

Zitierweise

Franz Näscher, «Balzer, Simon», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Balzer,_Simon, abgerufen am 23.2.2019.