Aktionen

Bargetze, Josef

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Oliver Stahl | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter und Gemeindevorsteher. *20.4.1810 Triesen, †9.2.1874 Triesen, von Triesen. Sohn des Richters (Gemeindevorstehers) und Säckelmeisters Josef und der Anna Maria, geb. Beck, vier Geschwister.  8.2.1836 Maria Anna Kindle (*24.7.1813, †14.11.1895), acht Töchter, drei Söhne, u.a. Gemeindevorsteher Franz Xaver. Ab 1836 Wirt zum «Adler». 1840–41 Säckelmeister (Gemeindekassier) von Triesen. 1844–46, 1851–53 und 1864–67 Richter bzw. Gemeindevorsteher. In seine Amtszeit fällt u.a. der Bau einer ersten Gemeinde-Wasserleitung. 1862–66 Landtagsabgeordneter, 1869–72 stv. Landtagsabgeordneter. Im Landtag verfocht Bargetze die Gemeindebürgerrechte gegen die Hintersassen. 1863 stimmte er gegen eine Verlängerung des Zoll- und Steuereinigungsvertrags mit Österreich.

Literatur

  • Josef Büchel: Geschichte der Gemeinde Triesen, hg. von der Gemeinde Triesen, Bd. 1, Triesen 1989, S. 50–53.
  • Paul Vogt: 125 Jahre Landtag, hg. vom Landtag des Fürstentums Liechtenstein, Vaduz 1988, S. 100, 147, 189.
  • Peter Geiger: Geschichte des Fürstentums Liechtenstein von 1848 bis 1866, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein, Bd. 70 (1970), S. 5–418, hier S. 321, 342.

Zitierweise

Oliver Stahl, «Bargetze, Josef», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Bargetze,_Josef, abgerufen am 20.2.2019.