Aktionen

Bauer (Paur), Johann Franz

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Karl Heinz Burmeister | Stand: 31.12.2011

Landvogt. * wohl Stein bei Hechingen (D). Ab dem Wintersemester 1670/71 Studium der Rechte in Freiburg i.Br., Dr. iur. utr. Bauer war Oberamtmann des Reichsstifts Rottenmünster (D) und stand ab 1688 in hohenemsischen Diensten. 1699–1715 fürstlich liechtensteinischer Landvogt der 1699 von den Liechtenstein erworbenen Herrschaft Schellenberg. Bauer nahm an den Huldigungen der Herrschaft Schellenberg 1699 und der Grafschaft Vaduz 1712 teil. Er erneuerte 1700 das Schellenberger Urbar (→Urbare) und unterzeichnete die Rodfuhrordnungen von 1696 und 1704. Bis 1719 residierte Bauer im Liechtenstein-Haus in Feldkirch, das er 1700/01 im Namen des Fürsten gekauft hatte.

Literatur

Zitierweise

Karl Heinz Burmeister, «Bauer (Paur), Johann Franz», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Bauer_(Paur),_Johann_Franz, abgerufen am 19.2.2019.