Aktionen

Baumann, Hans

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Näscher | Stand: 31.12.2011

Priester. *8.2.1929 Gurtnellen (UR), katholisch, Schweizer. 1944–46 Fabrikarbeiter, 1947–53 Gymnasium in Altdorf (UR), 1953–58 Studium der Theologie in Chur, Priesterweihe am 7.7.1957. 1958–84 Vikar- und Pfarrstellen in der Schweiz, 1972–75 Mitglied der Churer Synode 72. 1985–86 Aushilfspriester und 1986–99 Pfarrer in Schaan, 1987–90 Aktuar des Dekanats Liechtenstein, 1990–94 Dekan. 1988–92 Kurat der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Liechtensteins. Ab 1999 Ruhestand und Hilfspriester in Gossau (ZH). Mitglied der Fokolar-Bewegung.

Literatur

  • Franz Näscher: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins, Bd. 1: Seelsorger in den Pfarreien, Vaduz 2009, S. 103f.
  • Klaus Biedermann: Das Dekanat Liechtenstein 1970 bis 1997. Eine Chronik des kirchlichen Lebens, vaduz/Schalun 2000, S. 57f.

Zitierweise

Franz Näscher, «Baumann, Hans», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Baumann,_Hans, abgerufen am 19.2.2019.