Aktionen

Beck

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Jürgen Schindler | Stand: 31.12.2011

Geschlecht aus Triesenberg, Triesen, Vaduz, Schaan und Planken. Erstmals erwähnt 1510. Beck war 1990 der zweithäufigste liechtensteinische Familienname (790 Personen). Die Beck von Schaan, Vaduz und Planken stammen ursprünglich von Triesenberg.

a) Triesenberg: Für die Beck aus Triesenberg können ab der Mitte des 17. Jahrhunderts zusammenhängende Genealogien erstellt werden (zehn Stämme). Der erste Stamm brachte den Archäologen David hervor. Der zweite, der dritte und der vierte Stamm erloschen im 19. bzw. 20. Jahrhundert. Johann Beck und Ursula Schädler begründeten in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts den grössten, heute weitverzweigten Stamm. Er brachte zahlreiche Politiker hervor, so z.B. den Landtagsabgeordneten und Gemeindevorsteher Johann Baptist. Er war Wirt zum «Kulm» in Triesenberg, wie auch sein Sohn, der Landtagsabgeordnete und Gemeindevorsteher Franz Josef, und sein Enkel, der Gemeindevorsteher Heinrich. Aus dem gleichen Stamm, aber aus verschiedenen Linien, gingen die folgenden Landtagsabgeordneten hervor: Johann, Wilhelm und sein Sohn Ivo, Alois, Johann und sein Bruder Wendelin. Ebenfalls Bedeutung erlangten der Diplomat und Professor Emil, der Staatsgerichtshofpräsident Marzell oder der Gemeindevorsteher Johann. Der sechste Stamm wurde Ende 17. Jahrhundert begründet, ebenso der siebte Stamm, der die Gemeindevorsteher Joachim und Johann hervorbrachte. Der achte Stamm erlosch schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Aus dem neunten Stamm gingen der Gemeindevorsteher Alois und der Landtagsabgeordnete Josef hervor. Ein zehnter Stamm wurde Ende 17. Jahrhundert begründet.

b) Triesen: Für die Beck aus Triesen können ab der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts zusammenhängende Genealogien erstellt werden (zwei Stämme). Mit Alois stellte die Familie im 20. Jahrhundert einen Triesner Gemeindevorsteher.

c) Schaan: Die Beck von Schaan wanderten Ende 16. Jahrhundert aus Triesenberg zu. Für den weitverzweigten Stamm lässt sich ab dem letzten Viertel des 16. Jahrhunderts eine zusammenhängende Genealogie erstellen. Mitte 17. Jahrhundert zweigte eine Vaduzer Linie ab. Herausragende Vertreter der Familie sind die Schaaner Gemeindevorsteher Josef und Walter sowie der Landtagsabgeordnete und Gemeindevorsteher Ludwig und sein Neffe, der Landtagsabgeordnete Franz.

d) Vaduz: Die Vaduzer Linie der Beck zweigte Mitte des 17. Jahrhunderts vom Schaaner Stamm ab. Aus ihr gingen Josef, der in Schaan wohnhaft und dort Gemeindevorsteher war, und der Landtagsabgeordnete Jürgen hervor.

e) Planken: Die Beck von Planken wanderten im dritten Viertel des 17. Jahrhunderts aus Triesenberg (Fromahus) zu. Ihre Genealogie beginnt in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts (ein Stamm). Herausragende Vertreter der Familie sind die Gemeindevorsteher Peter, sein Sohn Ferdinand und dessen Neffe Eugen sowie der Gemeindevorsteher Rainer. Zur Familie gehört auch die Landtagsabgeordnete Doris.

Literatur

Zitierweise

Jürgen Schindler, «Beck», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Beck, abgerufen am 19.2.2019.