Aktionen

Beck, Wendelin

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Donat Büchel | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *28.5.1908 Triesenberg, †2.9.1978 Spital Vaduz, von Triesenberg, wohnhaft in Triesenberg. Sohn des Gemeindekassiers Johann und der Luzia, geb. Erne, drei Geschwister, u.a. Landtagsabgeordneter Johann.  18.6.1935 Ida Sele (*13.11.1906, †2.1.1990), vier Töchter. Zuerst als Gipser und Maurer in der Schweiz und in Liechtenstein tätig, 1935–76 Landwirt, 1943–52 Pächter des Gasthauses «Alpenrose» in Triesenberg. Beck engagierte sich im Liechtensteiner Heimatdienst (LHD) und im Ausschuss für die 1935 vom LHD und der Volkspartei (VP) lancierte erfolglose Proporz- und Ständestaatsinitiative. Mitglied des an der Gründungsversammlung der Vaterländischen Union (VU) 1936 gewählten Zentralausschusses. 1936–42 Gemeinderat (VU) in Triesenberg (1939–42 Vizevorsteher), 1942–75 Gemeindekassier. In der Landtagsersatzwahl vom 14.6.1936 für Josef Beck (†) gewählt, 1936–39 und 1949 bis Juni 1953 Landtagsabgeordneter, 1957–58 stv. Landtagsabgeordneter, zeitweilig Schriftführer, Mitglied des Landesausschusses sowie der Finanz- und der Geschäftsprüfungskommission. 1939–60 Richter am Obersten Gerichtshof.

Literatur

  • Peter Geiger: Krisenzeit. Liechtenstein in den Dreissigerjahren 1928-1939, Vaduz/Zürich 22000.
  • Paul Vogt: 125 Jahre Landtag, hg. vom Landtag des Fürstentums Liechtenstein, Vaduz 21988.
  • Engelbert Bucher: Familienchronik der Walsergemeinde Triesenberg 1650-1984, Bd. 2: Beck-Stämme I,II,III,IV,V, Triesenberg 1986, S. 173, 223.

Nachrufe

  • Liechtensteiner Vaterland, 8.9.1978.
  • Liechtensteiner Volksblatt, 8.9.1978.

Zitierweise

Donat Büchel, «Beck, Wendelin», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Beck,_Wendelin, abgerufen am 21.4.2019.