Aktionen

Biedermann, Gisela

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 19.9.2017

Landtagsabgeordnete. *5.4.1948 Alzey (D), Deutsche, seit 1978 auch von Schellenberg, seit 2009 von Vaduz, wohnhaft in Vaduz. Tochter des Gymnasiallehrers Fritz Jung und der Erna Elisabeth, geb. Krebs, drei Brüder.  31.3.1978 Richard Biedermann (*6.10.1948, †22.7.1995), Amtsleiter Amt für Soziale Dienste, Bruder des Landtagsabgeordneten Manfred, drei Kinder. 1958–66 Gymnasium in Alzey, 1967–72 Studium der Medizin in Mainz und Freiburg i.Br., 1973 Dr. med., 1983 Fachärztin für Innere Medizin. Ab 1973 als Ärztin in der Schweiz, Deutschland und Liechtenstein tätig, seit 1989 eigene Praxis in Vaduz. 1986–2007 Leiterin der Schwangerschaftsberatungsstelle (SBS) in Vaduz.

1983–89 Vorstandsmitglied der Familienhilfe Vaduz und 1983–95 Mitglied des Pfarreirats Vaduz (1987–95 Präsidentin), 1991–2007 Stiftungsrätin der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Vaduz, 1996–2009 der Liechtensteinischen Alters- und Krankenhilfe (LAK) und 2001–09 des Kriseninterventionsteams (KIT), 2000–08 Präsidentin der Stiftung Liechtensteinische Musikschule und seit 2008 des Vereins «Freundeskreis Musikschule», 2013–16 Präsidentin der Maturakommission des Liechtensteinischen Gymnasiums. Seit 1996 Vorstandsmitglied des Vereins Pastorales Forum zur Förderung der Kirchen in Ost(Mittel)Europa, Wien. 2009–13 Landtagsabgeordnete (VU).

Archive

AHLFL.

Zitierweise

Redaktion, «Biedermann, Gisela», Stand: 19.9.2017, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Biedermann,_Gisela, abgerufen am 18.2.2019.