Aktionen

Brunhart, Josef (1905–1984)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Polizeichef. *14.8.1905 Balzers, †14.5.1984 Vaduz, von Balzers. Sohn des Wirts zum «Engel» Andreas und der Aloisia, geb. Lampert, neun Geschwister.  2.8.1934 Hildegard Hilti (*21.6.1911, †22.11.1994), sechs Kinder. Realschule in Vaduz. Ab September 1932 zusammen mit sieben weiteren Liechtensteinern Ausbildung zum Polizisten bei der Vorarlberger Landesgendarmerie in Bregenz. Im April 1933 Aufnahme des Dienstes im neu gegründeten liechtensteinischen «Sicherheitskorps» (→Polizei). Brunhart war ab Herbst 1933 als Wachtmeister sowie später als «Polizeichef» bis zu seiner Pensionierung 1966 Leiter der liechtensteinischen Landespolizei und als solcher massgeblich an ihrem Aufbau beteiligt. Ab 1937 stand er zudem der nebenamtlichen Hilfspolizei vor. 1960 Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich.

Literatur

Liechtenstein 1938–1978, 1978, 310, 334; Geiger: Krisenzeit 1, 22000, 481.

Nachrufe

LVa., 1.6.1984; LVbl., 4.6.1984.

Zitierweise

Redaktion, «Brunhart, Josef (1905–1984)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Brunhart,_Josef_(1905–1984), abgerufen am 16.2.2019.