Aktionen

Burtscher, Dominikus

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Rupert Tiefenthaler | Stand: 31.12.2011

Landammann. *1709, †27.3.1787 Ruggell, von Ruggell. Sohn des Michael und der Anna Maria Marxer, sieben Geschwister.  1) 19.11.1741 Maria Anna Büchel (†15.9.1769), eine Tochter, vier Stiefkinder, 2) 6.9.1773 Katharina Öhri, eine Tochter, drei Stiefkinder. 1764 Pächter der herrschaftlichen Alp Sücka. 1759–61, 1764–70 und 1781–86 Landammann der Landschaft Schellenberg. Im Namen der Landschaft Schellenberg bat Burtscher das Oberamt, die Hinrichtung der Diebin und Vagantin Barbara Erni («goldene Boos») in Eschen stattfinden zu lassen. Am 26.2.1785 brach er als letzter liechtensteinische Landammann den Stab über eine zum Tod verurteilte Person.

Literatur

Büchel: Bendern, 1923, 158; Ospelt: Landammänner-Verzeichnis, 1940, 42; Tschugmell: Beamte, 1947, 67; A. Ospelt: Die Goldene Boos, in: LVbl., 22.3.1984.

Zitierweise

Rupert Tiefenthaler, «Burtscher, Dominikus», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Burtscher,_Dominikus, abgerufen am 17.2.2019.