Aktionen

Clavadetscher, Otto Paul

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Historiker. *9.9.1919 Stein (AR), † 27.3.2015 Trogen (AR), Schweizer. 1938–43 Studium der Geschichte und der Germanistik in Zürich, 1945 Dr. phil., Gymnasiallehrer. Clavadetschers Publikationen über die mittelalterliche St. Galler und Bündner Geschichte, die Rezeption des römischen Rechts sowie das Notariat sind auch für Liechtenstein von Bedeutung. Clavadetscher war Bearbeiter und Mitbearbeiter verschiedener Urkundensammlungen, u.a. bearbeitete er den sechsten Band des Liechtensteinischen Urkundenbuchs (1996). Dr. iur. h.c. der Universität St. Gallen (1989).

Archive

  • Archiv des Historischen Lexikons des Fürstentums Liechtenstein online (AeHLFL).

Werkauswahl

  • Rätien im Mittelalter. Verfassung, Verkehr, Recht, Notariat. Ausgewählte Aufsätze. Festgabe zum 75. Geburtstag, hg. von Ursus Brunold, Lothar Deplazes, Disentis 1994 (mit Werkverzeichnis 1985–94).

Nachrufe

  • Stefan Sonderegger: Otto P. Clavadetscher, 1919 bis 2015, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein, Bd. 115 (2016), S. 171-172.

Literatur

  • Ursus Brunold: Clavadetscher, Otto Paul, in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.06.2015.
  • Churrätisches und st. gallisches Mittelalter. Festschrift für Otto P. Clavadetscher zu seinem fünfundsechzigsten Geburtstag, hg. von Helmut Maurer, Sigmaringen 1984 (Festschrift, mit Werkverzeichnis 1945–84).

Zitierweise

Redaktion, «Clavadetscher, Otto Paul», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Clavadetscher,_Otto_Paul, abgerufen am 20.4.2019.

Normdaten

GND: 118676385