Aktionen

Dieprecht, Georg (Jörg)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Rupert Tiefenthaler | Stand: 31.12.2011

Landammann. Erwähnt 1454 (?) bis 1495 (?), von Bendern. Onkel des kaiserlichen Notars Johannes, wahrscheinlich Bruder des Schaaner Pfarrers Jodok. Ein Jörg Dieprecht wurde 1454 vom geistlichen Richter in Chur zur ordentlichen Entrichtung des Zehnten verpflichtet und vertrat 1461 im Streit mit der Kirchenpflege Schaan um das Erbe Jodok Dieprechts die Interessen der Familie Dieprecht. Als Ammann der Freiherren von Brandis am Eschnerberg (Herrschaft Schellenberg) belegt ist Dieprecht 1458 (Siegler einer Urkunde im Grenzkonflikt zwischen Schaan und Buchs), 1467 (Schiedsgerichtsobmann in einem Wegstreit in Eschen-Bendern) und 1469 (Vorsitzender des Eschnerberger Gerichts in einer Zinssache). 1495 vertrat ein gleichnamiger Eschnerberger Ammann vor dem Lindauer Stadtrat die Klage der Gerichtsgemeinde Eschnerberg gegen die Stadt Feldkirch wegen der Steuerpflicht der Feldkircher Ausbürger.

Quellen

LUB II.

Literatur

  • Fabian Frommelt: "... darauf hab ich ylenz ain Gemaindt jn der herrschafft Schellennberg zusamenn beruefft ..." : zu den Gerichtsgemeinden Vaduz und Schellenberg 1350-1550, Triesen 2000, S. 45, 48, 91f. 124, 128, Anh. 2.
  • Peter Kaiser: Geschichte des Fürstenthums Liechtenstein. Nebst Schilderungen aus Churrätien‘s Vorzeit, Chur 1847, neu hg. von Arthur Brunhart, Bd. 1: Text, Vaduz 1989, S. 340–342.
  • Walther Liesching, Paul Vogt: Die Siegel in den Archiven des Fürstentums Liechtenstein bis zum Jahre 1700, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein, Bd. 85 (1985), S. 7–213, hier 140.

Zitierweise

Rupert Tiefenthaler, «Dieprecht, Georg (Jörg)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Dieprecht,_Georg_(Jörg), abgerufen am 19.4.2019.