Aktionen

Donhauser, Michael

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Schriftsteller. *27.10.1956 Vaduz, Österreicher sowie seit 1997 Bürger von Eschen. Sohn des Josef und der Hannelore, geb. Hasler, zwei Brüder. Ledig. 1968–76 Gymnasium in Vaduz, 1976–83 Studium der Germanistik und der Romanistik in Wien, Mag. Phil. I. Neben Romanen und Erzählungen verfasst Donhauser v. a. Lyrik. 1988 Josef Gabriel von Rheinberger-Preis, 1990 Manuskripte-Preis, 1994 Christine-Lavant-Lyrikpreis, 2001 Mondseer Lyrikpreis, 2002 Christian-Wagner-Preis, 2004 Meraner Lyrikpreis, 2005 Ernst-Jandl-Preis, 2008 Liechtenstein-Preis des PEN-Clubs Liechtenstein.

Werkauswahl

  • Ich habe lange nicht doch nur an dich gedacht, 2005.
  • Vom Sehen, 2004.
  • Sarganserland, 1999.
  • Livia oder Die Reise, 1996.
  • Von den Dingen, 1993.
  • Die Wörtlichkeit der Quitte, 1990.
  • Edgar, 1987.
  • Der Holunder 1986.

Archive

  • Archiv des Historischen Lexikons des Fürstentums Liechtenstein online (AeHLFL).

Literatur

  • Graham Martin: «Wo dein Himmel, ist dein Vadutz» Liechtenstein in der schönen Literatur, Triesen 2007, S. 251–270.
  • Liechtensteiner Vaterland, 23.4.2005.

Externe Links

Zitierweise

Redaktion, «Donhauser, Michael», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Donhauser,_Michael, abgerufen am 9.12.2019.

Normdaten

GND: 120651386