Aktionen

Erne (Erni)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Jürgen Schindler | Stand: 31.12.2011

Geschlecht aus Triesen und Schaan (†). 1990 trugen in Liechtenstein 72 Personen den Namen Erne. Erstmals erwähnt 1626. Die Genealogie der Erne aus Triesen beginnt 1667 (ein Stamm). Mit Tschugmell kann vermutet werden, dass die ersten Familienmitglieder zusammen mit Jakob Erne (1652–64 Pfarrer in Triesen, 1664–67 in Schaan) aus Göfis (Vorarlberg) einwanderten. Herausragende Vertreter der Familie sind die Oberin Franziska Regis Erne, der Priester und Landtagsabgeordnete Josef Erni und sein Bruder, der Landtagsabgeordnete und Gemeindevorsteher Wendelin Erni sowie der Schulleiter Fidel Erni. 1672–1745 ist das Geschlecht auch in Schaan nachgewiesen, eine genaue Genealogie kann jedoch nicht erstellt werden. In keinem nachweislichen genealogischen Zusammenhang mit den Erne aus Triesen und Schaan steht die «goldene Boos», Barbara Erni, aus Altenstadt (Vorarlberg).

Literatur

Tschugmell: Trisner Geschlechter, 1958, 148; Tschugmell: Schaaner Geschlechter, 1960, 83; Triesner Familienbuch 2, 2001; FLNB II/3, 196f.

Zitierweise

Jürgen Schindler, «Erne (Erni)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Erne_(Erni), abgerufen am 19.2.2019.