Aktionen

Feger, Alfons (1856–1933)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Näscher | Stand: 31.12.2011

Provisorischer Regierungschef, Regierungschef-Stellvertreter und Landtagsabgeordneter. *6.4.1856 Triesen, † 18.7.1933 Vaduz, von Triesen. Sohn des Schuhmachers Fidel und der Klara, geb. Hoch, sechs Geschwister. 7.1.1889 Regina Wolfinger (*26.1.1860, †16.4.1931), acht Söhne, u.a. Priester Alfons (1889–1938) und Treuhänder Guido. Landesschule in Vaduz, 1873–76 Lehrerseminar in Gmünd (Württemberg). Lehrer an der Volksschule Eschen (1876–85) und Balzers (1885–95) sowie an der Knabenoberschule Vaduz (1895–1918), ab 1918 Ruhestand in Vaduz. 1897–1901 Mitglied des Landesschulrats und 1907–19 Verwalter der Landeslehrerbibliothek. 1902–18 Landtagsabgeordneter (vom Fürsten ernannt), zeitweilig Schriftführer. 1914–18 gehörte Feger zu den Gegnern der Beckgruppe. Nach dem Rücktritt von Regierungschef Josef Ospelt wurde Feger am 4.5.1922 vom Fürsten auf Vorschlag des Landtags mit der provisorischen Fortführung des Amts des Regierungschefs bis zu den Neuwahlen betraut. Am 27.5.1922 reichte er beim Landesfürsten aus Gesundheitsrücksichten seine Demission ein, blieb aber in der Regierung seines Nachfolgers Gustav Schädler als Regierungschef-Stellvertreter bis 1928 im Amt (VP). Am 15.6.1928 trat die gesamte Regierung auf ausdrückliches Geheiss des Fürsten aufgrund des Sparkassaskandals zurück.

1877–84 Dirigent des Eschner Kirchenchors und 1885–91 des gemischten Kirchenchors sowie des Männerchors in Balzers. Gründungsmitglied (1901) sowie 1901–28 Kassier und Bibliothekar des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein, 1927–28 Interimsvorsitzender, 1928 Ehrenmitglied.

Literatur

  • Rupert Quaderer-Vogt: Bewegte Zeiten in Liechtenstein 1914 bis 1926, 3 Bände, Vaduz /Zürich 2014.
  • Georg Meier: Cantate Domino. 125 Jahre Gesangverein Kirchenchor Eschen, Bd. 1, Vaduz 1996, S. 248–250.
  • Vogt: 125 Jahre Landtag, hg. vom Landtag des Fürstentums Liechtenstein, Vaduz 21988.

Nachrufe

  • Liechtensteiner Nachrichten, 13.7.1933.
  • Liechtensteiner Volksblatt, 20.7.1933.
  • Eugen Nipp: Alfons Feger, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein, Bd. 33 (1933), S. 5–9.

Zitierweise

Franz Näscher, «Feger, Alfons (1856–1933)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Feger,_Alfons_(1856–1933), abgerufen am 20.4.2019.

Medien

Alfons Feger (1856–1933). Fotografie (LI LA).

Normdaten

GND: 1153832844