Aktionen

Frick, Adam

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Rupert Tiefenthaler | Stand: 31.12.2011

Landammann. Erwähnt 1523–38, von Vaduz. 1523–28 und 1536–38 häufig als Landammann der Grafschaft Vaduz belegt. 1523 Bürge für den Urfehde schwörenden Jakob Frick, dessen Busse er teilweise bezahlte. Als Schiedsrichter fungierte Frick 1526 oder 1527 wegen dem Holzriesen auf Masescha sowie 1527 und 1528 in Wuhr- und Grenzkonflikten zwischen Balzers und Wartau. 1538 erwähnt als Vorsitzender des Herbstgerichts. 1538 wahrscheinlich Zeuge und Mitsiegler des Testaments des Schaaner Pfarrers Aristoteles Düntel. 1524, 1527 und 1536 siegelte er Urfehde-, Zins- und Zinsfallbriefe. 1535 als Altammann mit der Vermessung der Marksteine zwischen Schaan-Vaduz und Sevelen betraut. Im Jahr des Bauernkriegs 1525 tritt er nicht in Erscheinung.

Literatur

  • Fabian Frommelt: "... darauf hab ich ylenz ain Gemaindt jn der herrschafft Schellennberg zusamenn beruefft ..." : zu den Gerichtsgemeinden Vaduz und Schellenberg 1350-1550, Triesen 2000, S. 49, 72, 114, 135, Anh. 2.

Zitierweise

Rupert Tiefenthaler, «Frick, Adam», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Frick,_Adam, abgerufen am 21.4.2019.