Aktionen

Gstöhl, Egon

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *23.4.1956 Eschen, von Eschen. Sohn des Mechanikers Egon und der Paula, geb. Hasler, zwei Schwestern.  21.10.1983 Doris Clement (*28.12.1958), drei Kinder. 1969–72 Realschule in Eschen, 1972–75 kfm. Lehre in der Presta AG, Eschen, 1977–80 Höhere Wirtschafts- und Verwaltungsschule in St. Gallen, Betriebsökonom HWV, 1984–86 Ausbildung zum eidg. dipl. PR-Berater in Biel. 1980–83 Mitarbeiter und 1983–90 Amtsvorstand des Presse- und Informationsamts, 1990–2002 Mitglied der Geschäftsleitung der LKW, seit 2002 selbständiger PR-Berater. Februar 1993–97 Landtagsabgeordneter (VU), zeitweilig Vorsitzender der Finanzkommission 2003–05 Vizepräsident des Verwaltungsrats von Radio Liechtenstein 1985 Komturkreuz des fürstl. liecht. Verdienstordens.

Archive

AHLFL.

Zitierweise

Redaktion, «Gstöhl, Egon», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: <https://historisches-lexikon.li//Gst%C3%B6hl,_Egon>, abgerufen am 16.2.2019.

Normdaten

GND: 111670292