Aktionen

Gstöhl, Georg

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Donat Büchel | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *14.6.1925 Balzers, † 23.9.1999 Balzers, von Balzers. Sohn des August und der Sara, geb. Nigg, drei Schwestern.  3.5.1955 Lore Wachter (*6.11.1928, †3.3.1996), drei Töchter, u.a. die Professorin Sieglinde. Lehrerseminar in Rickenbach (SZ). Primarlehrer in Mauren, 1948–54 in Gamprin und 1954–90 in Balzers. 1957–79 Mitglied des Balzner Gemeinderats (VU, 1972–75 Vizevorsteher), 1970–78 stv. Landtagsabgeordneter, 1978–86 Landtagsabgeordneter, 1982–86 VU-Fraktionssprecher. 1989–94 Richter am StGH. Musikalische Weiterbildung am Konservatorium in Feldkirch, 1948–54 Dirigent des Kirchenchors Bendern-Gamprin, 50 Jahre Organist im Unterland und in Balzers, wofür er die päpstliche Auszeichnung Bene Merenti erhielt. Ehrenmitglied der VU.

Literatur

Vogt: Landtag, 21988.

Nachrufe

LVa., 25.9.1999; LVbl., 11.10.1999.

Zitierweise

Donat Büchel, «Gstöhl, Georg», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: <https://historisches-lexikon.li//Gst%C3%B6hl,_Georg>, abgerufen am 20.4.2019.