Aktionen

Hampe, Hermann Edler von

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Eveline Oberhammer | Stand: 31.12.2011

Fürstlicher Beamter. *11.2.1837 Wien, †11.5.1922 Klosterneuburg-Weidling (NÖ). Sohn des fürstlich-liechtensteinischen Leibarztes Clemens und der Louise, geb. Bernt. Studium der Rechtswissenschaften, Dr. iur. 1858 Referendar beim Wiener Landesgericht, 1868 schloss Hampe sein achtjähriges Anwaltspraktikum als Hof- und Gerichtsadvokat ab. Ab 1.7.1867 in fürstlich-liechtensteinischen Diensten, zunächst als Hofkonzipist, dann als Hofsekretär. Hampe führte 1888 die Verhandlungen über die Erneuerung des Zollvertrags mit Österreich (Additionalkonvention). Ab 1892 Vorstand der Hofkanzlei. 1896 fürstlicher Hofrat, 1899 kaiserliche Nobilitierung, Träger des Ordens der eisernen Krone, Ritter des Leopold-Ordens.

Archive

HALW.

Literatur

Ospelt: Wirtschaftsgeschichte, 1972, 379f.

Zitierweise

Eveline Oberhammer, «Hampe, Hermann Edler von», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Hampe,_Hermann_Edler_von, abgerufen am 23.2.2019.