Aktionen

Harder, Johann Jakob

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Karl Heinz Burmeister | Stand: 31.12.2011

Landvogt. * um 1620 Konstanz (D), ab 1653 als Bürger von Feldkirch bezeugt. vor 1653 Anna Maria Fröwis aus Feldkirch. Ab 1639 Studium der Rechte in Ingolstadt, Dr. iur. utr. 1651–57 kaiserlicher Landrichter in Rankweil: 1651 war Harder Gutachter in den Hexenprozessen der Grafschaft Vaduz und der Herrschaft Schellenberg und sass in Vaduz zu Gericht. Er nahm 1651 an einer Konferenz zur Schlichtung eines Streits zwischen dem Kloster Ottobeuren und Graf Franz Wilhelm von Hohenems in Mauren teil. 1658 wurde er hohenemsischer Landvogt zu Vaduz.

Literatur

Büchel: Mauren, 1915, 101; Liesching/Vogt: Siegel, 1985, 176; Tschaikner: Hexen, 1998, 18, 60.

Zitierweise

Karl Heinz Burmeister, «Harder, Johann Jakob», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Harder,_Johann_Jakob, abgerufen am 19.2.2019.