Aktionen

Hasler, Johann

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Donat Büchel | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter und Gemeindevorsteher. *12.12.1859 Gamprin, †16.11.1934 Gamprin, von Gamprin. Sohn des Johann Georg und der Salome, geb. Hasler. 13.4.1896 Magdalena Öhri (*7.12.1861, †21.2.1933), vier Kinder, u.a. Landtagsabgeordneter und Gemeindevorsteher Johann Georg. Maurer und Landwirt. 1900–06 Mitglied des Gampriner Gemeinderats, 1906–09 Gemeindekassier, 1909–15 Gemeindevorsteher. 1915 lehnte Hasler die Annahme der Wahl ab. In seiner Amtszeit u.a. 1914 Beschluss zum Kauf der Alp Rauz (Vorarlberg). 1915–21 Vizevorsteher, 1916–22 Vermittler. 1914–22 Landtagsabgeordneter (ab 1918 FBP), zeitweilig Mitglied des Landesausschusses. Wuhrkommissär, Verwalter der Rheinbrücke Bendern–Haag. 1922–34 Mitglied des Verwaltungsrats des Lawenawerks. 1920 Regierungsjubiläums-Erinnerungsmedaille, verliehen von Fürst Johann II.

Quellen

LVbl., 14.5.1915, 7.4.1916, 24.5.1919.

Literatur

Vogt: Landtag, 21988.

Nachrufe

LVbl., 20.11.1934; LN, 21.11.1934.

Zitierweise

Donat Büchel, «Hasler, Johann», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Hasler,_Johann, abgerufen am 17.2.2019.