Aktionen

Heer, Jakob Christoph

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Josef Hürlimann | Stand: 31.12.2011

Schriftsteller. *17.7.1859 Töss (heute: Winterthur, ZH), †20.8.1925 Zürich, Schweizer. 1879 Lehrerdiplom, ab 1882 Primarlehrer, ab 1892 Feuilletonredaktor bei der «Neuen Zürcher Zeitung», ab 1902 freier Schriftsteller mit abnehmendem Erfolg, 1898 berühmt durch den Roman «An heiligen Wassern». Anerkennung fand Heer mit dem neuartigen Werk «Vorarlberg und Liechtenstein», das, ausführlich und reich illustriert, Eindrücke von der Region und ihren Bewohnern schildert.

Werkauswahl

Das Fürstentum Liechtenstein, in: Velhagen & Klasings Monatshefte 11 (1896/97), 451–463; Vorarlberg und Liechtenstein, 1906.

Literatur

Deutsches Literaturlexikon 7, 1979, 619f. (mit Werkverzeichnis); G. Martin: «Wo dein Himmel, ist dein Vadutz», 2007, 141–148.

Zitierweise

Josef Hürlimann, «Heer, Jakob Christoph», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Heer,_Jakob_Christoph, abgerufen am 16.2.2019.