Aktionen

Holmston, Arthur

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Oliver Stahl | Stand: 31.12.2011

Militärkommandant. *3.12.1897 (Boris Alexejewitsch Graf Smyslowsky) Terrioki (Finnland), †5.9.1988 Vaduz, russisch-orthodox, Russe. Offizier in der Deutschen Wehrmacht ab Juni 1941, beim Kriegsende Generalmajor. Holmston rekrutierte russische Nachrichten- und Agententruppen aus russischen Emigranten, Deserteuren und Kriegsgefangenen für den Einsatz gegen die Sowjetarmee. Er flüchtete mit dem Rest seiner «Ersten Russischen Nationalarmee der Deutschen Wehrmacht» in der Nacht vom 2. auf den 3. Mai 1945 von Vorarlberg nach Liechtenstein; dort wurden die 494 Personen interniert. 1947 emigrierte Holmston mit seiner Ehefrau nach Argentinien. Ab 1975 lebte das Ehepaar wieder in Vaduz.

Literatur

P. Geiger, M. Schlapp: Russen in Liechtenstein, 1996.

Zitierweise

Oliver Stahl, «Holmston, Arthur», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Holmston,_Arthur, abgerufen am 22.2.2019.

Normdaten

GND: 118746820