Aktionen

Homburger, Maximilan

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Näscher | Stand: 31.12.2011

Priester (CPPS). *8.2.1817 Grünkraut (Württemberg), †28.5.1875 Wolpertswede bei Ravensburg (D), katholisch, Württemberger. 1843 Auswanderung in die USA, 1844 Eintritt in die Kongregation der Missionare vom Kostbaren Blut, Studium der Theologie, Priesterweihe am 23.2.1848. 1848–57 Seelsorger für die deutschsprachigen Einwanderer in Ohio, 1857–59 Mitarbeiter von Pater Franz Sales Brunner bei der Gründung des Klosters der Schwestern vom Kostbaren Blut in Schellenberg (1858), 1859–61 Visitator in den USA, 1861–75 Spiritual und 1862–74 Expositus in Schellenberg, nach der Errichtung der Kuratie (25.6.1874) Kurat in Schellenberg.

Archive

Archiv der Missionare vom Kostbaren Blut in Carthagena (Ohio/USA).

Literatur

100 Jahre Verehrung des Kostbaren Blutes, 1958; Näscher: Beiträge 1, 2009, 245f.

Zitierweise

Franz Näscher, «Homburger, Maximilan», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Homburger,_Maximilan, abgerufen am 19.4.2019.