Aktionen

Honegger, Kaspar

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Julia Frick | Stand: 31.12.2011

Unternehmer. *12.5.1833, †3.1.1893, Schweizer. Der ab 1860 im Möliholz (Vaduz) wohnhafte Honegger gründete 1861 zusammen mit seinem Schwager Heinrich Weilenmann im Möliholz den ersten Industriebetrieb in Liechtenstein (Weilenmann & Co.). Honegger fungierte in der später als «obere» Fabrik bezeichneten Baumwollweberei als Geschäftsführer. Nach dem Erwerb eines Bauplatzes samt Wasserrechten baute Honegger 1865 die zweite, «untere» Textilfabrik im Möliholz, die 1866 als «Kaspar Honegger, mechanische Baumwollweberei» die Produktion aufnahm. 1867 erhielt er von der Regierung die Erlaubnis zur Führung eines Schnitt- und Spezereiwarengeschäfts (Gemischtwarenhandlung) und erweiterte seinen Betrieb um eine Färberei. 1869 verkaufte er ihn an die Gebrüder Rosenthal und zog zuerst nach Buchs (SG) und 1876 nach Zürich.

Literatur

Geiger: Geschichte, 1970, 314f.; Ospelt: Wirtschaftsgeschichte, 1972, 266–68; Vogt: Brücken, 1990, 214, 217.

Zitierweise

Julia Frick, «Honegger, Kaspar», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Honegger,_Kaspar, abgerufen am 19.2.2019.