Aktionen

Hoop, Andreas

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Julia Frick | Stand: 31.12.2011

Gemeindevorsteher. *19.6.1902 Ruggell, †23.2.1975 Spital Grabs (SG), von Ruggell, wohnhaft in Ruggell. Sohn des Gemeindekassiers, Landwirts und Stickers Johann und der Benedikta, geb. Näff, fünf Geschwister, u.a. Heimatdichter Josef. 7.9.1931 Anastasia Marxer (*24.6.1906, †15.8.1987), sieben Kinder, u.a. Gemeindevorsteher Anton. Landwirt. 1940–43 Vermittler-Stellvertreter von Ruggell, 1943–68 Vermittler, 1942–45 Gemeinderat, 1945–51 Vizevorsteher und 1951–66 Gemeindevorsteher. In dieser Zeit u.a. Bau der Wasserversorgung (ab 1960), erste Abgabe von Baugrund an Bürger (Anfang der 1960er Jahre) und Innenrenovation der Pfarrkirche (1962). Ursprünglich Vertreter der FBP, wechselte Hoop in den 1950er Jahren zur VU. 1969–73 Mitglied des Obersten Gerichtshofs. Ehrenmitglied des Kirchenchors und des Musikvereins Frohsinn Ruggell.

Literatur

Ruggell am Rhein, Red. F.J. Heeb, 1994, 26; R. Öhri et al.: Politische Arbeit für Ruggell, 2004, 18, 21f., 28.

Nachrufe

LVa., 1.3.1975; LVbl., 12.3.1975.

Zitierweise

Julia Frick, «Hoop, Andreas», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Hoop,_Andreas, abgerufen am 23.2.2019.