Aktionen

Huwenfluo (Huwenfluh), Fritschi (Frischli) von

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Karl Heinz Burmeister | Stand: 31.12.2011

Vogt. Erwähnt 1405–17. Huwenfluo stand in habsburgischen Diensten und gehörte zu den Verteidigern, welche die Schattenburg in Feldkirch im Appenzellerkrieg 18 Wochen lang (1405–06) gegen die Feldkircher Bürger, St. Galler und Appenzeller hielten. Nach der Übergabe der Burg am 29.1.1406 wurde er gegen Urfehde und Zahlung eines Lösegelds freigelassen. Erwähnt als «vogt vnd Amman» zu Vaduz 1411 (Huwenfluo siegelte einen Zinsbrief) und Blumenegg 1417.

Archive

VLA.

Quellen

LUB I/1, 467–471; LUB II.

Literatur

B. Bilgeri: Der Bund ob dem See, 1968, 48; Kaiser/Brunhart: Geschichte 1, 1989, 230, 244.

Zitierweise

Karl Heinz Burmeister, «Huwenfluo (Huwenfluh), Fritschi (Frischli) von», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Huwenfluo_(Huwenfluh),_Fritschi_(Frischli)_von, abgerufen am 19.2.2019.