Aktionen

Jugendhaus

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Annette Bleyle | Stand: 31.12.2011

Das in Malbun auf 1455 m ü.M. stehende Jugendhaus wurde 1969–70 auf Initiative der Erbprinz-Hans-Adam-Stiftung unter finanzieller Beteiligung von Land (40 %) und Gemeinden (20 %) von den Architekten Hans Rheinberger und Bruno Ospelt errichtet. Es bietet Unterkunft für über 60 Personen und wird hauptsächlich von liechtensteinischen Schulklassen, aber z.B. auch von der Caritas Liechtenstein für (Sport-)Lager genutzt. 1977 ging das Jugendhaus in den Besitz des Landes Liechtenstein über. 1984–85 wurde es umgebaut und vergrössert (Architekt: Wolfgang Luther).

Quellen

Rech Reg 1969–.

Literatur

Liechtenstein 1938–1978, 1978, 411; Um- und Erweiterungsbau Jugendhaus Malbun, 1986.

Zitierweise

Annette Bleyle, «Jugendhaus», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Jugendhaus, abgerufen am 16.2.2019.