Aktionen

Kaufmann, Norbert

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Näscher | Stand: 31.12.2011

Abt und Priester (OPraem). * um 1705 (Franz Michael) Balzers, †12.2.1754 Chur, katholisch, von Balzers. Sohn von Othmar und Verena, geb. Negele; sein Bruder Josef wurde ebenfalls Pfarrer. 1722 Gymnasium in Feldkirch, Stipendiat der Kriss’schen Stiftung, Chorherr des Prämonstratenserklosters St. Luzi in Chur, Priesterweihe am 9.2.1727. 1733–39 Feldprediger eines Bündner Regiments in österreichischen Diensten in Italien, dem auch Liechtensteiner angehörten. 1744 Prior; am 22.6.1744 Wahl zum Abt von St. Luzi. Kaufmann, der zeitweise in Bendern lebte, konnte den Verfall der klösterlichen Disziplin und den finanziellen Niedergang des Klosters nicht aufhalten.

Literatur

HS IV/3, 264; J. G. Mayer: St. Luzi bei Chur, 1907, 23; Büchel: Bendern, 1923, 65, 119, 125–127; F. Büchel: Geschichte der Pfarrei Balzers, 1982, 217; Näscher: Beiträge 2, 2009, 215.

Zitierweise

Franz Näscher, «Kaufmann, Norbert», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Kaufmann,_Norbert, abgerufen am 20.2.2019.