Aktionen

Kieber (-Beck), Rita

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Regierungschef-Stellvertreterin. *27.12.1958 Nenzing (Vorarlberg), von Mauren, wohnhaft in Mauren. Tochter des Berthold Beck und der Marianne, geb. Hartmann, ein Bruder.  8.8.1988 Manfred Kieber (*24.11.1958). 1977 Matura, 1977–79 Studium des Sekundarlehramts naturwissenschaftlicher Richtung und 1981–82 zusätzlich Nebenfach Geologie und Mineralogie in Freiburg i.Üe., 1993 liechtensteinische Treuhänderprüfung, seit 1994 berufsbegleitendes Studium der Rechtswissenschaft in Innsbruck. 1979–81 Lehrerin an der Berufsschule Buchs (SG) und 1982–90 an der Realschule Balzers (1985–88 Schulleiterin), 1991–94 Geschäftsführerin des Liechtenstein-Instituts, Bendern. 1999–2001 Geschäftsführerin der Adiuvaris Treuunternehmen reg., Triesen. 1997–2009 Mitglied des Präsidiums der FBP. 2001–05 Regierungschef-Stellvertreterin mit den Ressorts Bildungswesen, Verkehr und Kommunikation sowie Justiz, 2005–09 Regierungsrätin mit den Ressorts Äusseres, Kultur sowie Familie und Chancengleichheit. 1988–90 Präsident des Liechtensteinischen Reallehrervereins, 2001–05 Präsident des Fachhochschulrats der Fachhochschule Liechtenstein. 2003 Komturkreuz mit Stern des fürstl. liecht. Verdienstordens, 2004 Grosses Goldenes Ehrenzeichen am Bande der Republik Österreich.

Archive

AHLFL.

Zitierweise

Redaktion, «Kieber (-Beck), Rita», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Kieber_(-Beck),_Rita, abgerufen am 19.2.2019.