Aktionen

Kindle, Florian

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Donat Büchel | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *25.11.1907 Triesen, †5.7.1994 Triesen, von Triesen. Sohn des Florian und der Amalie, geb. Futscher, acht Geschwister, u.a. die Schauspielerin Hermina Kindle de Contreras-Torres (de Reynolds).  26.5.1936 Theresia Mitterer (*10.8.1908, †13.3.1984), sechs Kinder. Realschule; Landwirtschaftsschule in Tirol. 1937–42 Armenvater (Verwalter des Bürgerheims). Während des Zweiten Weltkriegs verwaltete Kindle die Ausgabe der Lebensmittelkarten für Balzers, Triesen und Triesenberg. 1939–49 Landtagsabgeordneter (VU), Schriftführer und Mitglied der Geschäftsprüfungskommission. 1942–48 Gemeindekassier von Triesen, später kaufmännischer Angestellter. 1947–51 Mitglied des Verwaltungsrats der LKW, 1950–62 Vermittler und 1957–60 Gemeinderat in Triesen. Gründungsmitglied und erster Präsident (1932–36, 1941–56, 1964–66) des FC Triesen, was ihm den Namen «Fussballtätta» einbrachte; Mitgründer, erster Präsident (1934–54, 1961–64) und Ehrenmitglied des Liechtensteiner Fussballverbands; Ehrenmitglied des Fürstlich Liechtensteinischen Sportverbands. Über 60 Jahre Mitglied des Kirchenchors und des Männergesangvereins Triesen, 16 Jahre Präsident des Männergesangvereins (1957 Ehrenmitglied), Ehrenmitglied des Fürstlich Liechtensteinischen Sängerbunds, leidenschaftlicher Laienschauspieler. 1962 Mitgründer der Familienhilfe Triesen.

Literatur

F. Tschugmell: Gemeinde-Vorgesetzte etc. von Trisen, o.J. [1978]; Vogt: Landtag, 21988.

Nachrufe

LVbl., 2.8.1994; LVa., 10.8. 1994.

Zitierweise

Donat Büchel, «Kindle, Florian», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Kindle,_Florian, abgerufen am 21.2.2019.