Aktionen

Kindle, Maximilian

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Fabian Frommelt | Stand: 31.12.2011

Gemeindevorsteher. *24.10.1824 Triesen, †22.7.1883 Triesen, von Triesen. Sohn des Anton und der Katharina, geb. Beck, eine Schwester.  1) 15.7.1850 Elisabeth Eberle (*18.10.1827, †31.3.1871), sechs Kinder, 2) 4.11.1872 Margaretha Kindle (*13.1.1842, † unbekannt), vier Kinder. Kindle pachtete 1867–69 die fürstliche Ziegelei in Nendeln und errichtete 1870 eine eigene Ziegelei südlich des Dorfs Triesen, in der er bis 1883 Dachziegel produzierte. 1870–73 Gemeindevorsteher von Triesen. In dieser Zeit u.a. Melioration nördlich des Dorfs (Au, Aeule) und 1872 Eröffnung des Armenhauses Triesen (→ Bürgerheim).

Literatur

F. Tschugmell: Häuser in Triesen, erbaut 1827–1899, o.J. [1974], 20; F. Tschugmell: Gemeinde-Vorgesetzte etc. von Trisen, o.J. [1978], 27f.; Ospelt: Wirtschaftsgeschichte, 1972, 254f.; Büchel: Gemeinde Triesen 1989, Bd. 1, 54, 56, 274, Bd. 2, 696; FLNB I/1, 555; Seli-Chronik, 2006, 65f.

Zitierweise

Fabian Frommelt, «Kindle, Maximilian», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Kindle,_Maximilian, abgerufen am 19.2.2019.