Aktionen

Krüger, Emil

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Karl Heinz Burmeister | Stand: 31.12.2011

Historiker. *13.4.1852 Lüchow (D), †22.2.1919 Magdeburg (D), evangelisch, Deutscher. Nach dem Studium der Philosophie und Militärdienst in Berlin 1879 aufgrund der deutschen Sozialistengesetze aus dem Deutschen Reich ausgewiesen. Exil in der Schweiz, wo er sich in Genf den anarchistischen Kreisen um Peter Kropotkin und Élisée Reclus anschloss. 1881 Ausweisung aus der Schweiz, danach in Jassy (Rumänien). 1883–90 wieder in der Schweiz, Studium der Geschichte in Zürich. Anschliessend Lehrer an Privatschulen in Kassel, Braunschweig und Magdeburg. Krüger verfasste 1887 eine grundlegende Darstellung über die Grafen von Werdenberg und erforschte die Ursprünge verschiedener Schweizer Adelshäuser.

Werkauswahl

Die Grafen von Werdenberg-Heiligenberg und von Werdenberg-Sargans, in: Mitteilungen zur vaterländischen Geschichte 22 (1887), 109–398.

Archive

AHLFL.

Nachrufe

Braunschweiger Nachrichten, 26.2., 8.3.1919.

Zitierweise

Karl Heinz Burmeister, «Krüger, Emil», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Krüger,_Emil, abgerufen am 18.2.2019.