Aktionen

Kranz

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Jürgen Schindler | Stand: 31.12.2011

Geschlecht aus Eschen, Schaan (†) und Vaduz (†). 1990 trugen in Liechtenstein 195 Personen den Namen Kranz. Erstmals erwähnt Mitte 15. Jahrhundert. Das Geschlecht der Kranz wurde in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts in Vaduz vom Landammann Adam und seiner Ehefrau Susanna Blenki begründet und teilt sich in der nächsten Generation in eine Vaduzer, eine Schaaner und eine Eschner Linie. Die Vaduzer Linie erlosch nach 1718. Die schmale Schaaner Linie hielt sich bis Ende des 20. Jahrhunderts Heute blüht nur noch die weitverzweigte Eschner Linie. Ihr gehören der Pädagoge und Politiker Alphons, der Landtagsabgeordnete Werner, der Landtagsabgeordnete Oswald und sein Bruder, der Landtagsabgeordnete und Gemeindevorsteher Günther, an.

Literatur

Tschugmell: Vaduzer Geschlechter, 1949, 62; Tschugmell: Schaaner Geschlechter, 1960, 96; F. Niederberger: Die Ahnenliste der Kinder des Karl Kranz-Niederberger von Dübendorf Zürich, 1973; Stammtafeln Schaan, 1989; Vaduzer Familienchronik 3, 2002; Eschner Familienbuch 1, 1997; FLNB II/3, 454–456.

Zitierweise

Jürgen Schindler, «Kranz», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Kranz, abgerufen am 23.2.2019.