Aktionen

Kraus, Hans Peter

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Hans-Joachim Schmidt | Stand: 31.12.2011

Buchhändler und -antiquar. *12.10.1907 Wien, †1.11.1988 New York (USA), Österreicher, später US-Amerikaner. 1939 emigrierte Kraus nach New York, wo er ein Buchantiquariat führte, das auf seltene alte Handschriften, mittelalterliche Frühdrucke und Werke aus der Frühzeit des Buchdrucks spezialisiert war. Er gab mehr als 100 auf internationales Echo stossende Antiquariatskataloge heraus. 1948/49 erwarb er einen Teil der Bibliothek und der Kartensammlung Fürst Franz Josefs II. von Liechtenstein. 1956 gründete er in Vaduz ein Zeitschriftenantiquariat (Kraus Periodicals Ltd.) und 1959 ebenda einen Nachdruck-Verlag für wissenschaftliche Literatur (Kraus Reprint), die in Nendeln (1964–83) und Millwood (New York) unter dem Namen Kraus-Thomson Organization Ltd. weitergeführt wurden. Der Verlag druckte u.a. die Jahrbücher des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein nach. Die Firma in Nendeln wurde 1983 im Zug von Rationalisierungsmassnahmen aufgelöst. Kraus war nie in Liechtenstein wohnhaft.

Literatur

LVbl., 19.11.1966; H.P. Kraus: Die Saga von den kostbaren Büchern, 1982.

Zitierweise

Hans-Joachim Schmidt, «Kraus, Hans Peter», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Kraus,_Hans_Peter, abgerufen am 15.2.2019.

Normdaten

GND: 118566261