Aktionen

Liechtenstein, Elisabeth Amalie von

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Herbert Haupt | Stand: 31.12.2011

*7.7.1878 Reichenau (NÖ), †13.3.1960 Vaduz, // Vaduz, bis 1903 Österreicherin, ab 1903 von Vaduz. Tochter des Erzherzogs Karl Ludwig von Österreich und der Maria Theresia von Braganza, geb. Infantin von Portugal, vier Geschwister. Nichte des österreichischen Kaisers Franz Josef I., Erzherzogin von Österreich.  20.4.1903 Prinz Alois (*17.7.1869, †16.3.1955), erste eheliche Verbindung der Häuser Liechtenstein und Habsburg, acht Kinder, unter anderem Fürst Franz Josef II. und Botschafter Prinz Heinrich. Elisabeth Amalie begleitete ihren Mann, der den Rang eines k.k. Oberstleutnants bekleidete, durch verschiedene Garnisonen, ehe sich die Familie 1909 in der ererbten Herrschaft Gross-Ullersdorf (CZ) niederliess. Im Sommer 1944 übersiedelten Elisabeth Amalie und Prinz Alois nach Vaduz.

Literatur

H. Heller: Habsburg-Liechtenstein, 1903. Die Habsburger, Hg. B. Hamann, 1988, 94.

Zitierweise

Herbert Haupt, «Liechtenstein, Elisabeth Amalie von», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Liechtenstein,_Elisabeth_Amalie_von, abgerufen am 23.2.2019.