Aktionen

Liechtenstein, Sophie von

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Harald Wanger | Stand: 31.12.2011

Erbprinzessin. *28.10.1967 München, seit 1993 von Vaduz. Tochter des Prinzen Max von Bayern, Herzog in Bayern und der Elizabeth, geb. Gräfin Douglas, vier Schwestern.  3.7.1993 Erbprinz Alois, vier Kinder. 1980–84 Realschule in Lenggries (D), 1984–88 Gymnasium in München, danach Inchbald School of Interior Design in London, ab 1989 Studium der Geschichte und der Anglistik in Eichstätt (D). 1993–96 lebten Sophie und Erbprinz Alois in London und seither in Vaduz. 2006 gründete Sophie die «Sophie von Liechtenstein Stiftung für Frau und Kind» und eröffnete in Feldkirch deren Schwangerenberatung «schwanger.li».

Literatur

Harald Wanger, Norbert Jansen, Roland Büchel: Vermählung Seiner Durchlaucht des Erbprinzen Alois von und zu Liechtenstein mit Ihrer Königlichen Hoheit Herzogin Sophie in Bayern. 3. Juli 1993, hg. vom Organisationskomitee "Vermählung Seiner Durchlaucht des Erbprinzen Alois von und zu Liechtenstein mit Ihrer Königlichen Hoheit Herzogin Sophie in Bayern", Vaduz 1993.

Zitierweise

Harald Wanger, «Liechtenstein, Sophie von», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Liechtenstein,_Sophie_von, abgerufen am 16.2.2019.

Normdaten

GND:12188077X

Medien

Erbprinzessin Sophie und Erbprinz Alois (Hausarchiv S.D. des Fürsten von Liechtenstein). Foto: Roland Korner.