Aktionen

Liechtensteiner Blasmusikverband (LBV)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Josef Frommelt | Stand: 31.12.2011

Gegründet am 28.3.1926 von den Musikvereinen Mauren, Ruggell, Triesenberg und Vaduz unter dem Namen «Liechtensteiner Musikverband» (LMV). Ihm gehören seit 1958 alle zehn liechtensteinischen Blasmusikvereine (→ Musik) an (2011: 533 Mitglieder); 2003 Umbenennung in LBV. Organisierte zunächst vereinzelt, seit 1952 jährlich ein Verbandsmusikfest – früher regelmässig, heute sporadisch mit Wertungsspielen. Als Leistungsanreiz für Jugendliche führt er seit 1981 Prüfungen mit Abzeichen in Bronze, Silber und Gold sowie seit 1992 den Wettbewerb «Spiel in kleinen Gruppen» durch. Seit 1985 Mitglied der «Confédération Internationale des Sociétés Musicales» (CISM), seit 2002 Partnerverband des Österreichischen Blasmusikverbands, mit dem seit 1986 eine Zusammenarbeit besteht.

Literatur

75 Jahre Liechtensteinischer Musikverband, 2001.

Zitierweise

Josef Frommelt, «Liechtensteiner Blasmusikverband (LBV)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Liechtensteiner_Blasmusikverband_(LBV), abgerufen am 22.2.2019.