Aktionen

Liechtensteiner Volkskalender

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Martina Sochin D’Elia | Stand: 31.12.2011

Der Liechtensteiner Volkskalender erschien 1924 das erste und einzige Mal in der Art der bekannten Volkskalender. Herausgeber im Selbstverlag war Karl Josef Minst aus Triesen. Gedruckt wurde der Liechtensteiner Volkskalender im literarischen Institut von Hass & Grabherr in Augsburg. Auflage und Finanzierung sind unbekannt. Der Liechtensteiner Volkskalender umfasst 80 Seiten und enthält einen Bauernkalender mit integriertem Mondkalender für Körperpflege/Gesundheit, Landwirtschaft und Garten sowie der Angabe der Evangelien. Sein Inhalt besteht aus einer Mischung von Gedichten, Erzählungen und historisch Wissenswertem über Liechtenstein. Fast alle Beiträge sind vom Herausgeber selbst verfasst.

Literatur

Liechtensteiner Volkskalender, 1924.