Aktionen

Liver, Peter

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Karl Heinz Burmeister | Stand: 31.12.2011

Historiker und Jurist. *21.8.1902 Flerden (GR), †10.9.1994. Studium der Geschichte und Philosophie in Jena, Berlin und Zürich (1928 Dr. phil.) sowie der Rechte in Bern (1931 Dr. iur.). 1932–35 Anwalt in Thusis (GR), 1935–40 Mitglied der Bündner Regierung, 1939–44 ordentlicher Professor für Rechtswissenschaften an der ETHZ, 1944–71 Professor für Rechtsgeschichte und Sachenrecht an der Universität Bern, 1971–79 Direktor des Eugen-Huber-Seminars in Bern. Liver verfasste zahlreiche rechtshistorische und juristische Arbeiten, unter anderem über Graf Georg II. von Werdenberg-Sargans, zum Kolonistenrecht der Walser sowie zum Privatrecht (Baurecht, Stockwerkseigentum). 1951–73 war Liver Richter am liechtensteinischen Obersten Gerichtshof, 1954 legte er ein Gutachten über eine neue Ordnung des Obligationenrechts in Liechtenstein vor, 1958 ein solches über zur Nutzung ausgeteilten Boden in Gamprin, Ruggell und Eschen.

Archive

LI LA.

Werkauswahl

Zur Nutzung ausgeteilter Gemeindeboden in Gamprin, Ruggell und Eschen, Ms. 1958 [LBFL]; Abhandlungen zur schweizerischen und bündnerischen Rechtsgeschichte, 1970; Privatrechtliche Abhandlungen, 1972 (mit Bibliografie); Rechtsgeschichte Aufsätze, 1982.

Literatur

P. Metz: Peter Liver (1902–1994) als Historiker, in: JHGG 124 (1994), IX–XI.

Zitierweise

Karl Heinz Burmeister, «Liver, Peter», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Liver,_Peter, abgerufen am 18.2.2019.

Normdaten

GND: 171006879