Aktionen

Marogg, Augustin

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Donat Büchel | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *14.4.1882 Triesen, †20.3.1944 Triesen, von Triesen. Sohn des Josef und der Katharina, geb. Eberle.  14.9.1908 Katharina Hoch (*19.1.1883, †24.1.1966), acht Kinder. Maurerlehre, Saisonnier in der Schweiz, 1926–42 Wegmacher (Lawenastrasse), daneben Landwirt. Am 25.1.1920 Wahl in den siebenköpfigen Ausschuss zur Erstellung der Statuten des Liechtensteinischen Arbeiterverbands. Als dessen Präsident von 1921–24 setzte sich Marogg kämpferisch für die Sache der Arbeiter ein, forderte von der Regierung die Schaffung von Arbeitsmöglichkeiten für ungelernte Arbeiter und nahm an Verhandlungen zur Vorbereitung des Zollvertrags mit der Schweiz teil. 1921–30 Triesner Gemeinderat, 1936–39 Vizevorsteher (VU). 1922 bis Januar 1926 Landtagsabgeordneter (VP), zeitweilig Mitglied des Landesausschusses, der Geschäftsprüfungs- und der Finanzkommission. Mitglied des an der Gründungsversammlung der Vaterländischen Union (VU) 1936 gewählten Zentralausschusses.

Quellen

LVbl., 31.1.1920.

Literatur

F. Tschugmell: Gemeinde-Vorgesetzte etc. von Trisen, o.J. [1978]; Vogt: Landtag, 21988; R. Quaderer: Die soziale Frage ist nicht eine blosse Magenfrage …, in: Fabriklerleben, 1994, 255–281; 75 Jahre Arbeitnehmerverband, 1995; Geiger: Krisenzeit, 22000.

Nachrufe

LVa., 22.3.1944, 23.3.1944.

Zitierweise

Donat Büchel, «Marogg, Augustin», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Marogg,_Augustin, abgerufen am 19.2.2019.