Aktionen

Marxer, Gabriel

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *8.5.1960 Eschen, von Eschen, wohnhaft in Nendeln. Sohn des Buchhalters Johann Baptist und der Irmgard, geb. Schranz, zwei Brüder.  1) 3.7.1985 Karin Bühler (*21.11.1962), 2) 20.10.2000 Susanna Wohlwend (*20.8.1961), zwei Kinder. 1979 Matura, Studium der Rechtswissenschaften in Innsbruck, 1984 Dr. iur. Seit 1987 Treuhänder und seit 1988 selbständiger Rechtsanwalt. 1989–93 Vizepräsident des Strafgerichtshofs. Januar 1993–2001 Landtagsabgeordneter (FBP), zeitweilig Mitglied der Geschäftsprüfungskommission und des Landesausschusses. 2000 im Zusammenhang mit der Finanzplatzkrise nach der Aufhebung seiner Parlamentarischen Immunität vorübergehend in Untersuchungshaft, 2002 von allen Anklagepunkten mit Ausnahme der Verletzung der Sorgfaltspflicht freigesprochen. Marxer erreichte 1982 den 3. Platz bei der Karate-Europameisterschaft.

Archive

AHLFL.

Quellen

LVbl., 12.12.2002.

Zitierweise

Redaktion, «Marxer, Gabriel», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Marxer,_Gabriel, abgerufen am 17.2.2019.