Aktionen

Marxer, Rudolf

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Donat Büchel | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *27.4.1904 Mauren, †25.4.1972 Mauren, von Mauren. Sohn des Zimmermanns und Gemeinderats Eduard und der Maria Mathilde, geb. Ritter, sieben Geschwister.  15.11.1934 Anna Ludescher (*18.7.1903, †20.1.1983), fünf Kinder. Zimmermeister. 1923–26 Zimmermannslehre in Röthis (Vorarlberg), Bauhandwerkerschule in Bregenz. Danach übernahm Marxer zusammen mit zwei Brüdern den Familienbetrieb. 1933–48 Mitglied des Maurer Gemeinderats (FBP, Vizevorsteher 1939–42 und 1945–48). 1943–68 Vermittler. 1939–49 und Februar 1953–57 stv. Landtagsabgeordneter, 1949 bis Februar 1953 Landtagsabgeordneter, Schriftführer sowie zeitweilig Mitglied der Finanzkommission und des Landesausschusses. 1945–49 Regierungsrat-Stellvertreter. Mitglied des Maurer Kirchenrats, 1933–65 Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Mauren (1965 Ehrenkommandant), 1951–72 Schriftführer des liechtensteinischen Feuerwehrverbands.

Quellen

LVa., 18.2.1939; LVbl., 30.1.1945.

Literatur

Vogt: Landtag, 21988.

Nachrufe

LVa., 8.5.1972; LVbl., 8.5.1972.

Zitierweise

Donat Büchel, «Marxer, Rudolf», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Marxer,_Rudolf, abgerufen am 21.2.2019.