Aktionen

Maurer, Simon

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Näscher | Stand: 31.12.2011

Priester und Abt (OPraem). †17.3.1624 Bendern, katholisch, vermutlich von Weissenhorn (Bayern). Chorherr des Prämonstratenserreichsstifts Roggenburg bei Ulm, ab 1589 Studium in Dillingen (D). 1599–1603 Pfarrer und Administrator in Bendern, 1603–24 Abt von Sankt Luzi und Pfarrer in Bendern, 1603–05 provisorischer Administrator des Klosters Churwalden (GR). In der Amtszeit Maurers 1612 Stiftung des Benderer Fastentuchs, nach mündlicher Überlieferung durch zwei Jungfrauen aus Haag (SG). Am 7.2.1624 erfolgte die Rückgabe des Klosters Sankt Luzi und seiner Güter an den Konvent.

Literatur

HS IV/3, 257f.; J.G. Mayer: St. Luzi bei Chur, 21907, 20; Büchel: Bendern, 1923, 21, 51f., 117, 137; Näscher: Beiträge 1, 2009, 317f.

Zitierweise

Franz Näscher, «Maurer, Simon», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Maurer,_Simon, abgerufen am 19.4.2019.